UNSER TEAM

Unser Team ist mit unseren Booten für Sie da.
Bild von Nick Benz

Nick Benz
Inhaber/Geschäftsführer

Nick ist eidgenössisch diplomierter Segellehrer VSMS sowie eidgenössisch diplomierter Motorbootfahrlehrer. Seine breite Segelerfahrung sammelte er mit verschiedenen Yachtklassen auf Binnen- und Hochsee-Gewässern.

Nick ist ein erfolgreicher Regattasegler auf verschiedenen Jollen- und Yachtklassen, dem Laser und vor allem dem olympischen Finn Dingi, der Königsklasse der Jollen. Er nahm u.a. an Europa-und Weltmeisterschaften sowie an Hochseeregatten teil.

Nick ist am Bielersee aufgewachsen. Seit seiner Jugend kennt er die Juraseen, die via Zihl- und Broyekanal miteinander verbunden sind, von unzähligen Bootstouren und Segeltörns.

Nick ist zudem:

  • Ehemaliges Vorstandsmitglied Yachtclub Bielersee YCB
  • Mitgründer und Präsident des YCB-Olympiaclubs (Federation von Olympiaprojekten und talentierten Seglern)
  • Erfolgreiches Management von Olympiaprojekten
  • Rechte Hand des Leistungssport-Chefs von Swiss Sailing
  • Vorstandsmitglied der Schweizer Laser Association
  • Kassier des Verband Schweizerischer Motorboot- und Segelschulen. 

Regelmässige Hochseetörns sorgen nicht nur für die ausgeglichene Work-Life Balance, sie erweitern auch das Fahrtenbuch „Erfahrungen“.

Bild von Theo Ganz

Theo Ganz
Segel und Motorbootlehrer

Theo war schon als Teenager mehrheitlich auf dem See anzutreffen. Er blickt auf eine internationale Segelkarriere zurück. Beruflich war er während 30 Jahren Leiter Bauamt der Gemeinde Nidau. Seit seiner Pensionierung ist Theo bei jedem Wind auf seiner Einhand-Jolle "Moth Folier" auf dem See anzutreffen.

Mit Theo hat unsere Schule einen Top-Lehrer gewinnen können. Auf dem  Bielersee gibt es nur wenige Segler, die so viel Know-how vorweisen können. Seine Erfahrungen als Segler auf dem See und auf dem Meer gibt Theo gerne an unsere Schülerinnen und Schüler weiter.

Er ist die Ruhe in Person, besonnen und witzig.

Bild von Peter Reist

Howart Barnett
Segellehrer und Schiffskoch bei Events


Finnmaster

Nana

Nana wird mit einem 115 PS starken Aussenbordmotor angetrieben.
Das Motorboot eignet sich mit seiner Länge von 6,10 m und einer Breite von 2,30 m ausgezeichnet für die an der Prüfung erforderlichen Manöver. Dank einem zusätzlichen Kielballast bleibt das Boot kursstabil.

Das Boot wiegt 1500 kg und verfügt über eine elektronische Schaltung, die einfach und angenehm zu bedienen ist.

Dank der beheizten Kabine ist das Motorboot auch im Winter in Betrieb.

Ocquetau

Balu

Dieses Boot wird mit 135 PS und einer starren Welle angetrieben. Mit einem solchen Antrieb sind vor allem Segelyachten, Wakeboard-Boote, sowie die Bootstypen Boesch und Pedrazzini ausgestattet. Der Balu eignet sich daher besonders für Kursteilnehmer, die solche Bootstypen bevorzugen und das Manövrieren mit einer starren Welle erlernen möchten.
Das Motorboot liegt mit seiner Länge von 6,27 m und einer Breite von 2,60 m sehr stabil im Wasser und hat eine ausgezeichnete Kiellinie.
Dank der optimalen Schwerpunktverteilung lässt sich das Boot leicht steuern und eignet sich sehr gut für die nötigen Manöver.

Auf diesem Boot bieten wir zusätzlich Navigations- und Radarkurse an. 

Event-Schiff

Clearwater

Die Clearwater ist das neuste Schiff der Flotte. Es bietet Platz für bis zu 12 Personen und ist ausgestattet mit einer Küche, Toilette, Heizung und einem Beiboot. Die Clearwater eignet sich daher ausgesprochen gut für die Durchführung von Events.

Segelyacht

J80

In Frankreich ist die J80 das erfolgreichste Schulboot und die am stärksten wachsende Regattaklasse.

Das Boot ist 8,00 m lang, 2,47 m breit und verfügt über hervorragende Segeleigenschaften. Schon bei geringstem Wind bewegt sich die J80 mit ihrer Segelfläche von 34m2 und einem Gewicht von 1450 kg vorwärts. Das Segelschiff ist sehr schnell und wendig, ähnlich einer Jolle. Das grosse Cockpit, die Rollfock und die Anordnung der Beschläge ermöglichen ein einfaches Handling. Für die Ausbildung stehen uns zwei, für Events drei baugleiche Schiffe zur Verfügung.

Dank neuster Elektronik können zudem zentral und laufend alle Parameter überprüft werden.